Reise- & Sicherheitshinweise Indien

Vor einer Indienreise benötigt man ein Visum und muss sich der Sicherheitslage bewusst sein: von wilden Tieren bis zu Krankheiten und Konflikten…

Einreise nach Indien

Indien verlangt vom Großteil der ausländischen Reisenden Visa für die Einreise. Hier besondere Hinweise zur Beantragung des Visums, um Betrugsfälle zu vermeiden.

Sicherheit in Indien

Indien ist ein sehr großes Land und nicht alle Regionen sind sichere Reisegebiete. Außenministerien bieten Staatsangehörigen auf den jeweiligen Webseiten die Möglichkeit, eine Reiseregistrierung vorzunehmen, um die Botschaft in Indien über den Aufenthalt in Kenntnis zu setzen.

Konfliktgebiete

Für Jammu und Kaschmir gilt eine partielle Reisewarnung mit sehr hoher Warnstufe wegen der Gefahr terroristischer Anschläge. Ein hohes Sicherheitsrisiko gilt allgemein für Gebiete entlang der pakistanischen und der chinesischen Grenze.

Gewalt, Diebstahl und Betrug

Ein erhöhtes Sicherheitsrisiko gilt für alle übrigen Landesteile. Touristen sollten sich von Demonstrationen fernhalten und sich der hohen Kriminalität in Großstädten bewusst sein. Oftmals zielen Diebe und Betrüger auf das Gepäck oder die Handtaschen von Touristen ab.

An Flughäfen wird oft von Diebstählen und Betrug berichtet, weshalb ausnahmslos vorausbezahlte Taxis bzw. Transport-Apps wie „Uber“ oder „Ola“ zur Beförderung benutzt werden sollten.

Da Frauen häufig Ziel von Gewalt sind, wird von Alleinreisen abgeraten. Auch Reisegruppen mit Frauen sollten sich der Gefahr gewalttätiger Übergriffe bewusst sein. Es wird zu einem konservativen Kleidungsstil geraten, bei dem Arme und Beine bedeckt sind.
Hinweis: Bestimmte Taxis weisen mit Sticker darauf hin, dass sie Frauen respektieren!

Klima

Achtung: In der Monsunzeit kann es zu gefährlichen Überschwemmungen in unterschiedlichen Landesteilen kommen. Diese führen oft zu Epidemien, Mückenplagen und in Waldgebieten können Blutegel auftreten, welche eine Flüssigkeit injizieren, die verhindert, dass das Blut gerinnt und die Wunde deshalb lange offen bleibt.

Bei Hitze: genug trinken & Sonnenschutz verwenden

Hygiene

In Indien werden oftmals nicht die gleichen Hygienestandards wie im Herkunftsland von Touristen eingehalten. Es gilt daher:

  • Folgende Lebensmittel im Zweifelsfall meiden: leichtverderbliche Fleisch- und Milchprodukte, Salate, Eiscreme, Eiswürfel
  • Nur abgefülltes Wasser konsumieren und vorher den Originalverschluss prüfen
  • Regelmäßig Hände desinfizieren
  • Zähne nur mit abgefülltem Wasser putzen

Lokale Kosmetik & wirkungslose Medikamente

Im ganzen Land finden sich Werbungen mit hellhäutigen Models für Bleaching-Cremen, die teilweise zu Hautschäden führen. Achtung beim Kauf von Cremen in lokalen Stores!

Es wurde immer wieder davon berichtet, dass in Krankenhäusern Medikamente ohne Wirkung verabreicht werden. Dies ist unbedingt zu beachten, wenn es sich um lebensnotwendige Behandlungen (z.B. nach einem Tierbiss) handelt!

Natur

In Indien gib es eine Vielzahl giftiger Tiere. Bitte vor Reiseantritt unbedingt über die Fauna im jeweiligen Reisegebiet erkundigen. In den Wäldern einiger Bundesstaaten wie beispielsweise Tamil Nadu gibt es wildlebende Tiger, Panther, Elefanten, Bisons, Varane sowie zahlreiche giftige Schlangen und Insekten. Hier finden Sie Informationen zum Umgang mit Schlangengefahren und Krankheitsübertragung durch Tiere.

Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: