Das Taj Mahal und Agra

Das Taj Mahal, ein Traum aus 1001 Nacht, ist das wohl beeindruckendste Gebäude der Welt. Agra ist die sehenswerte Metropole unweit des Mausoleums.

Mit seiner bekannten Handwerkskunst und seinen schönen historischen Bauwerken lädt die Distrikthauptstadt in Uttar Pradesh mit etwa 2 Mio. Einwohnern zu einem Besuch ein. Sie diente von 1526 bis 1648 mit Unterbrechungen als Hauptstadt des Mogulreichs. Agra und seine Umgebung beherbergen mehrere UNESCO-Weltkulturdenkmäler:

Das Taj Mahal wurde 1631-53 von Shah Jahan als Mausoleum für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal erbaut. Ihr Sarkophag steht erhöht neben seinem. Das Gebäude mit seinen Gärten und Plätzen ist das wahrscheinlich schönste und perfekteste der Welt. Die Spiegelung des Taj Mahal im vorgelagerten Brunnen ist ein weltberühmtes Postkarten- und Bildermotiv.

Das Rote Fort (Agra Castle), welches ebenfalls von Shah Jahan in Auftrag gegeben wurde mit dem später hinzugefügten Palast und der Perlmoschee, liegt am Rand der Altstadt.

Außerdem befinden sich in Agra drei bedeutende katholische Kirchen, von denen die erste bereits 1598 erbaut wurde.

Des Weiteren ist die Stadt bekannt für ihre Handarbeiten:

  • Teppichknüpfer (sehr günstige Exponate beginnen bei 150 € für einen 2 Monate lang handgeknüpften kleinen Bettvorleger),
  • Einlegearbeiten aus Marmor wie sie im Taj Mahal zu sehen sind,
  • Steine beim Juwelier: lila/rosa & schwarze Steine aus Agra (u.a. Turmalin)

Ein Gedanke zu „Das Taj Mahal und Agra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: